Die perfekte Beziehung – eine Anleitung

Was wir bei der Suche nach Liebesglück häufig übersehen

 

Hier findest Du eine Anleitung zur perfekten Beziehung Die “perfekte Beziehung” muss kein Traum bleiben. / Alejandra Quiroz on Unsplash

Du wünschst Dir eine perfekte Beziehung? Mit diesem Wunsch bist Du nicht allein. Er gedeiht, weil unsere Beziehungen tatsächlich alles andere als perfekt sind. Genial wäre es, wenn es eine Anleitung gäbe, wie man die Liebe als (Ehe-)Paar optimal lebt. Also füllen wir die Lücke und fassen hier die wichtigsten Punkte zusammen, die es für eine perfekte Beziehung braucht.

1. Entscheide Dich heute neu für Deinen Partner

Dieser erste Punkt ist der wichtigste, und er wird Dich Deine ganze Liebesbeziehung hindurch begleiten. Warum ist er so wichtig? Weil Du damit den Zweifel beseitigst, ob Du mit diesem Menschen überhaupt eine perfekte Beziehung leben willst. So lange Du ein Hintertürchen offen hältst (“Ich probier das mal für vier Wochen …”), bist Du nicht mit ganzem Herzen dabei. Und wenn Du nicht mit ganzem Herzen dabei bist, kann Deine Beziehung nicht perfekt werden.

Sage Dir also selbst am besten jeden Tag: “Dieser Mensch an meiner Seite ist der richtige für mich. Manchmal ist er anstrengend, ja. Aber das bin ich auch, und mein Partner muss es aushalten. Ich setze alles daran, dass wir eine perfekte Beziehung führen.”

2. Perfekte Beziehung heißt: Liebe UND Freundschaft

Wenn die in Punkt 1 genannte Grundlage klar ist, dann hast Du beste Chancen, eine fantastische Beziehung zu erleben. Im zweiten Schritt geht es darum, Vertrauen aufzubauen. Das heißt zunächst ganz banal: Du lügst Deine Frau oder Deinen Mann nicht an und hältst Deine Versprechen. Wenn Du sagst, Du wirst um 18 Uhr von der Arbeit zurück sein, dann stehst Du schon fünf Minuten vorher im Hausflur. Kann sich Dein Partner auf Dein Wort verlassen?

Die nächste Stufe ist, die Freundschaft weiterzuentwickeln. Mit seinem besten Freund unternimmt man gemeinsam Dinge, unterhält sich gut, hat Spaß miteinander. Erschreckenderweise erleben manche Paare solche Situationen eher außerhalb ihrer Beziehung als in ihr. Der Heißluftballon der Liebe verliert dabei mächtig an Höhe. Das Rezept lautet daher: Verbringt unbeschwerte Zeit miteinander, habt Dates, genießt vergnügliche Stunden, lacht und redet. Wie wichtig Dates sind, haben wir hier ausführlicher erklärt.

Freundschaft in Ehe und Partnerschaft bedeutet zudem, die Alltagsarbeit fair aufzuteilen. Das heißt nicht, dass beide beispielsweise im Haushalt exakt gleich viel zu erledigen haben. Es bedeutet aber, dass es klare Absprachen gibt, wer wofür zuständig ist – und dass einer dem anderen über diese Absprachen hinaus aushilft, wenn Unterstützung geboten ist. Die Botschaft, die wir permanent aussenden sollten, lautet: “Ich bin für Dich da!”

3. Ruhe in Dir

Es ist das große Missverständnis der romantischen Liebe, dass mein Gegenüber alle meine Defizite ausgleichen soll. Wo ich schwach bin, muss er stark sein. Das kann in einzelnen Bereichen auch funktionieren, wenn ich beispielsweise meiner Liebsten die Finanzen anvertraue, weil ich damit eher Schwierigkeiten habe (vgl. Punkt 6). Generell ist es für die perfekte Beziehung aber viel hilfreicher, wenn ich in mir ruhe. Wenn ich ausgeglichen bin, mit den Schlagseiten in meiner Seele umgehen kann und nicht meinen Partner für den Ausgleich verantwortlich mache.

Wichtiger Baustein für die perfekte Beziehung: Ruhe in Dir. Wenn beide Partner in sich ruhen, ist der Weg zur perfekten Beziehung einfacher. / DESIGNECOLOGIST on Unsplash

Natürlich darf ich mich an meinen Partner anlehnen, gerade wenn es mir schlecht geht. Aber es ist gefährlich, ihn alleine immer dafür sorgen zu lassen, mich aus Missstimmungen herauszuholen. Das überfordert ihn! Wenn Du selbst mit Dir im Lot bist, lässt sich auch die Liebe leichter balancieren. Damit wollen wir sagen: Sorge für Dich, für Deine Seele und Deinen Körper. Achte darauf, dass Du gesund bleibst. Und vor allem: Lass Deine schlechte Laune nicht an Deinem Liebsten aus.

4. Schmiedet gemeinsam Pläne

Die perfekte Beziehung schaut nach vorne. Was wollen wir erleben, was wollen wir erreichen? In solchen Fragen übereinzukommen, ist für den gemeinsamen Lebensweg sehr wichtig. Zum einen verhindert es, dass man in verschiedene Richtungen zieht. Das fängt etwa bei der Frage an, ob und wie viele gemeinsame Kinder man sich wünscht. Zum anderen können gemeinsame Ziele die Kräfte bündeln und Alltagsentscheidungen erleichtern. Wenn man zum Beispiel in den nächsten Jahren ein Haus kaufen will – ist es dann wirklich sinnvoll, für den Winter die Luxuskreuzfahrt um das Kap der Guten Hoffnung zu buchen?

Vielleicht mögt Ihr zusammen mal einen “Dream Day” verbringen. An diesem Tag schreibt Ihr auf und besprecht, was Ihr in den nächsten Jahren – persönlich und als Paar – erreichen wollt. Da können scheinbar verrückte Dinge auftauchen (“in drei Jahren mache ich meinen Laden für fair gehandelte Babybekleidung auf”) oder auch einfachere Dinge wie die Anschaffung eines gebrauchten E-Autos in den nächsten zwölf Monaten. Träumt, phantasiert und überlegt Euch dann gemeinsam, was davon sich in absehbarer Zeit – zumindest teilweise – realisieren lässt. Für die Liebesgemeinschaft kann das ein zentraler Baustein werden.

5. Macht Sex zu einer Priorität

Die auf Dauer angelegte Beziehung zwischen Mann und Frau ist mehr als Freundschaft. Es geht so gut wie immer auch um Sex. Das Liebesspiel und die körperliche Vereinigung, das Spüren von Haut und das Erleben von Höhepunkten – das zusammen ist ein elementarer Faktor für die perfekte Beziehung. Deshalb ist unser Credo: Gebt Sex Priorität! Betrachtet Eure lustvolle Zeit im Bett (oder anderswo) nicht nur als Sahnehäubchen für den Samstagabend nach einer stressigen Woche.

Warum eine perfekte Beziehung nicht ohne Sex auskommt Sex kann in einer perfekten Beziehung nicht nur Nebensache sein. / We-Vibe WOW Tech on Unsplash

Entscheidend dabei ist, dass Du nicht nur und nicht zuerst Deine eigene Befriedigung suchst, sondern die Befriedigung Deines Partners an erster Stelle steht. Sex ist dann am schönsten, wenn ihn beide in vollen Zügen genießen können. In Hollywoodfilmen funktioniert das sehr einfach, in der Realität ist es eher kompliziert und ein langer Weg des Lernens. So haben Frauen in der Regel einen weiteren Weg zum Orgasmus als Männer. Um zu lernen, was die Partnerin oder den Partner wirklich begeistert, braucht es oft Jahre! Aber es lohnt sich, wenn man eine perfekte Beziehung sucht.

6. Nehmt das Thema Geld in Angriff

Vielleicht fragst Du Dich: Was hat eine perfekte Beziehung mit Geld zu tun? Tatsache ist: Vier von zehn Paaren nannten in einer forsa-Umfrage die Finanzen das Streitthema Nummer eins. Bei kurzem Nachdenken leuchtet das ein: Für unseren Alltag spielt der Umgang mit Geld eine entscheidende Rolle. Und es gibt kaum ein Paar, bei dem beide exakt dieselbe Einstellung zu Euros haben. Immer ist es so: Der eine ist eher sparsam (oder knausrig), der oder die andere eher großzügig (oder verschwenderisch). Da man eine gemeinsame Kasse hat, ist der Ärger programmiert. Das fängt beim Lebensmitteleinkauf an und hört bei der Urlaubsplanung noch nicht auf.

Wir haben in dem Beitrag  “Wenn Paare sich um Zaster zoffen” ein paar Tipps für einen besseren Umgang mit Geld zusammengestellt. Entscheidend ist: Mach Dir bewusst, dass Dein Partner eine andere Prägung in Sachen Finanzen hat als Du – und dass diese Prägung nicht per se schlechter ist. Sie ist einfach nur anders. Und nun geht es darum, die gemeinsamen Anliegen zu finden und Grenzen festzulegen. Und vor allem: Das Thema dann auch wieder beiseite zu legen. Denn eine perfekte Beziehung ist in jedem Fall unbezahlbar.

7. Schafft einen sicheren Raum für die perfekte Beziehung

Die perfekte Beziehung gedeiht nicht in einer Atmosphäre der Unsicherheit. Eine Ehe, wie sie immer noch die meisten Menschen anstreben, hat doch genau dieses Ziel, einen sicheren Raum zu schaffen. Einen Raum, in dem ich nicht von der Angst besessen bin, dass mein Liebster am nächsten Tag einfach weg ist. Einen Raum, in dem ich mich auch aufhalten kann, wenn es mir nicht gut geht und wenn ich mit mir selbst Probleme habe.

Schaffe diesen Raum für Deine Liebe. Das ist eigentlich die Zusammenfassung der sechs vorhergehenden Schritte. Dein Lieblingsmensch sucht Sicherheit und Geborgenheit. Tue alles dafür, dass er das in der Gemeinschaft mit Dir findet. Erweise Dich als vertrauenswürdig, zugewandt, in Dir selbst ruhend, optimistisch und zukunftsorientiert, lustvoll, finanziell flexibel und am besten immer zuverlässig.

Das Hochplateau der Glücksgefühle

Und wenn Du die sieben Schritte dieser Anleitung befolgst, dann wird Deine Beziehung perfekt? Wir würden sagen: ja. Gleichzeitig wissen wir, dass jeder sehr individuelle Vorstellungen von einer perfekten Beziehung hat. Wir leben in einer Welt, in der es Vollkommenheit nicht gibt. Wir gaukeln Dir deshalb nicht vor, dass dieser Weg ein Spaziergang ist. Wahre Liebe erweist sich ohnehin erst dann, wenn es hart kommt.

Vielleicht dachtest Du am Anfang des Artikels: “Perfekt ist meine Beziehung, wenn mein Partner einfach alle meine Sehnsüchte stillt.” Aber das ist ein Irrtum. Denn im Grunde unseres Herzens wollen wir nicht nur beglückt werden, sondern auch beglücken. Es soll für den geliebten Menschen von höchstem Wert sein, dass er mich an seiner Seite hat. Genau dafür müssen und können wir etwas tun.

Wir sind jetzt 34 Jahre verheiratet, haben ein paar Täler der Tränen durchschritten, haben eine Menge an Paarliteratur studiert – und Susanne hat als Therapeutin zudem tiefe Erkenntnisse über die Probleme in Beziehungen gewonnen. Zusammengefasst: Wir glauben heute mehr denn je, dass es sich lohnt, auch in Krisen beieinander zu bleiben und für eine gemeinsame Zukunft zu arbeiten. Nach jedem Tal kommt ein neues Hochplateau, und die Liebe wird schöner und schöner. Sie kommt dem immer näher, was wir unter perfekt verstehen.

Wenn Du dieses Thema vertiefen möchtest, empfehlen wir Dir unser Buch “Das Emma-Prinzip. Sieben Schlüssel zu einer richtig guten Ehe“. Es hat bereits Tausenden Paaren geholfen und wird auch Deinen Weg zu einer perfekten Beziehung entscheidend verkürzen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.