#Ehe – Die kleinste Gemeinde der Welt

Gemeinsam Beten – ein Segen für die Ehe. / Foto: Mbragion / Pixabay

 

 

Miteinander essen, miteinander reden, miteinander schlafen – das gilt in der Ehe als der Normalfall. Aber miteinander glauben? Selbst wenn beide Ehepartner Christen sind, tun sich viele damit schwer, geistliche Gemeinschaft zu pflegen. Franz, ein Freund aus Österreich, berichtet: „Es ist mir leichter gefallen, meine Frau zu bitten, mit mir zu schlafen, als mit mir zu beten.“

Dabei ist der Wunsch nach geistlicher Gemeinschaft bei den meisten da, doch sie empfinden Blockaden. Das gemeinsame Gebet ist tatsächlich eine sehr persönliche Angelegenheit. Man offenbart dabei viel von sich, gesteht auch eigene Unzulänglichkeiten ein. Wie bei der körperlichen Intimität entblößt man sich und gewährt  Einblick in die eigene Seelenverfassung. Das erfordert Mut und großes Vertrauen. Weil aber dem gemeinsamen Gebet die besondere Verheißung der Gegenwart Jesu (Matth. 18,10) gilt, sollte sich kein christliches Ehepaar diesen Segen entgehen lassen.

Mit Ritualen einsteigen

Wie lösen wir die Blockade? Am besten, indem wir uns nicht zu viel auf einmal vorzunehmen. Es muss ja nicht gleich das komplette Neue Testament gemeinsam studiert werden.  Abendfüllende Gebetsgemeinschaften sind auch selten der ideale Einstieg in das gemeinsame geistliche Abenteuer. Gut geeignet sind Rituale. Sie sollten niedrigschwellig sein, damit sie nicht zu Frust und Kapitulation führen, zum Beispiel:

 

  • Gemeinsam beim Frühstück die Losung lesen. Danach betet jeder noch laut für ein Anliegen.
  • Abends vor dem Schlafen gehen Gott abwechselnd Danke sagen für den Tag.
  • Einen festen Termin in der Woche einplanen, um zusammen in der Bibel zu lesen, eine Predigt anzuhören, auszutauschen, was jedem auf seinem Weg mit Gott gerade bewegt.
  • Beim Auseinandergehen am Morgen einander Gottes Segen zusprechen: „Gott segne und behüte dich heute in allem, was du tust.“
  • Gemeinsam geistliche Lieder singen und musizieren.

Ehepaare, die als geistliches Team zusammen stehen, erleben mit Gott in ihrer Mitte ungleich mehr Tiefe und Reichtum. Ein christliches Ehepaar ist die kleinste Gemeinde der Welt.

 

 

Zuerst veröffentlicht in idea spektrum.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.