Kostenlos das Emma-Prinzip kennenlernen

Großes Interview in den Badischen Neuesten Nachrichten zum Emma-Prinzip.

Sollte man sich wirklich unser Buch “Das Emma-Prinzip” bestellen? Wir wollen Euch die Entscheidung ein bisschen leichter machen. Denn es gibt ein paar tolle Möglichkeiten, Inhalte kostenlos kennenzulernen.

Beispielsweise hat der Privatfunk in Baden-Württemberg am vergangenen Sonntag einen 1:30-Minuten langen Beitrag ausgestrahlt, der das Buch vorstellt. Er kann hier nachgehört werden.

Eine weitere Möglichkeit ist die (wirklich lange) Leseprobe. Der adeo-Verlag hat sie online gestellt, sie lässt sich auch über Google-Books abrufen. Vorabdrucke gab es im Magazin idea spektrum sowie in “Faktor C”, dem Vierteljahresheft der “Christen in der Wirtschaft” (hier abrufbar). Rainer Wälde hat in seiner Publikation “authentisch leben” ein paar Seiten aus dem Buch wiedergegeben.

Bislang immer 5 Sterne

Und wie hat “Das Emma-Prinzip” den Erstlesern gefallen? Auf Amazon finden sich – Stand heute – sechs Rezensionen. Alle haben sie 5 Sterne vergeben und einige Aspekte sehr schön beschrieben.

Außerdem gab es ein freundliches Medienecho, etwa ein großes und auf Seite 1 angekündigtes Interview in den Badischen Neuesten Nachrichten, von dem oben im Blogbeitrag ein Ausriss zu sehen ist. Es wurde allerdings von der Zeitung (noch) nicht online gestellt.

Ein besseres Leben

Also: Niemand muss die Katze im Sack kaufen. Informiert Euch über das Emma-Prinzip. Aber dann zögert nicht, Euch Euer eigenes Exemplar zu sichern – denn es wird Euch helfen, eine bessere Ehe zu führen und damit ein schöneres Leben zu haben.

 

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.