Sieben Life-Hacks für eine fantastische Ehe

So gut wie sieben Äpfel: Life-Hacks für eine fantastische Ehe.
Besser als sieben Äpfel: Sieben Life-Hacks für eine fantastische Ehe. Roman Kraft on Unsplash

Eine fantastische Ehe – das wäre was! Doch Menschen sind kompliziert. Vor allem der Mensch, mit dem ich verheiratet bin. Stimmt’s? Wäre es nicht großartig, wenn es ein paar Life-Hacks für eine fantastische Ehe gäbe?

Es gibt sie: einfache, leicht umsetzbare Tipps, die die Qualität des Ehelebens sofort verbessern. Wer sie anwendet, kann nichts falsch machen. Es lohnt sich für ein Paar in der Krise ebenso wie für fröhliche Verheiratete, die ihr Glück erhalten wollen.

Der Sozialpsychologe Eli J. Finkel hat in seinem Buch “The All-or-Nothing-Marriage. How the best marriages work” (Die Alles-oder-Nichts-Ehe. Wie die besten Ehen funktionieren) ein paar Verhaltensweisen notiert, die den Zustand der Partnerschaft verbessern. Das sind nicht Allerweltsweisheiten – auch wenn sich manche so anhören -, sondern durch Studien bestätigte Methoden, denen wir eine Chance geben sollten.

Legen wir los:

1.  Eine fantastische Ehe durch: Dankbarkeit

Es hat wirklich etwas geradezu Magisches, wenn wir Dankbarkeit in unserer Beziehung kultivieren. Dankbarkeit verändert unsere Haltung, verändert unseren Partner und hat sogar einen Teflon-Effekt für Ehe-Probleme. Der Dankbare sieht die positiven Seiten und betont sie, was ihn wiederum im eigenen Engagement für Gemeinschaft beflügelt.

Also: Suche jeden Tag mehrfach Gelegenheit, Deinem Liebsten danke zu sagen. Für jeden kleinen Handgriff, ja für Selbstverständlichkeiten. Fürs Frühstückmachen, fürs Rasenmähen, fürs Müllrausbringen, für ein freundliches Wort, fürs Geldverdienen, fürs Mit-dem-Kind-zum-Arzt-fahren, etc. Dankbarkeit ist ein zentraler Baustein, wenn Du Dich heute neu in Deinen Partner verlieben willst.

2. Eine fantastische Ehe durch: Berührungen

Im stressigen Alltag gehen Umarmungen, Streicheln, ein Wangenkuss schnell verloren. Wir sollten das wiederfinden. Körperliche Berührungen schaffen Nähe, schütten Bindungshormone aus und tun uns einfach gut. Sie verstärken das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit, was für eine glückliche Beziehung enorm wichtig ist. Weicht Berührungen nicht aus, sondern sucht sie!

3. Eine fantastische Ehe durch: Mitfreuen, Mitleiden

Wenn Deine Frau oder Dein Mann eine großartige Nachricht hat, freue Dich erkennbar mit. Juble über die Beförderung, den Vertragsabschluss, das günstige Testergebnis vom Arzt. Frage nach, wie das gelungen ist oder was das nun Positives bedeutet. Und umgekehrt: Gehe bei schlechten Nachrichten nicht gleich zur Tagesordnung über. Frage auch hier nach und tröste.

4. Eine fantastische Ehe durch: die Außenperspektive

Mit Blick von außen hin zu einer fantastischen Ehe.
Von außen auf die Beziehung gucken, kann zu einer fantastischen Ehe helfen. / Bogdan Kupriets on Unsplash

Konflikte und Streit gehören zu jeder Ehe. Von geradezu unfassbarem Nutzen ist es, nach einer Auseinandersetzung den Vorgang noch einmal zu analysieren – und zwar aus der Sicht eines Außenstehenden. Wie würde ein unbeteiligter Dritter die Auseinandersetzung beschreiben, wo würde er Dir und wo Deinem Partner Recht geben? Eli J. Finkel hat das mit Paaren ausprobiert und behauptet: Wer das drei Mal im Jahr sieben Minuten lang übt, kann damit seine Ehe auf bestem Niveau halten. 21 Minuten im Jahr!

5. Eine fantastische Ehe durch: Wohlwollen

Dein Mann hatte versprochen, um halb acht heimzukommen. Ihr wollt noch gemeinsam ausgehen. Jetzt ist es acht, und er ist immer noch nicht da. Deine beste Reaktion: “Es gibt sicher gute Gründe, warum er zu spät dran ist. Vielleicht kam er in einen Stau. Ich warte jetzt einfach geduldig, bis ich weiß, woran es gelegen hat.” Das ist Wohlwollen, anstatt in einem “Immer kommt er zu spät, er interessiert sich einfach nicht für meine Bedürfnisse” zu verharren.

Umgekehrt: Wenn er pünktlich ist, solltest Du ihm danken (Punkt 1). Und Du solltest Dir sagen, dass Du einfach einen lieben Menschen geheiratet hast. Und hinter einem geschenkten Blumenstrauß solltest Du nicht sofort ein schlechtes Gewissen vermuten … Es geht um Wohlwollen!

6. Eine fantastische Ehe durch: Sicherheitsgefühl

Wenn Deine Partnerin Dir Komplimente und andere positive Botschaften gibt, denke darüber nach. Schätze es wert, weil es Dir in Deinem Selbstbewusstsein und über Eure Partnerschaft mehr Sicherheit gibt. Das hilft insbesondere Menschen, die unter dem Gefühl der Minderwertigkeit leiden. Oft nehmen wir die Signale, die unsere Ehe starkmachen, nicht so genau wahr. Positivbotschaften vermitteln Sicherheit, die für eine großartige Ehe elementar ist.

7. Eine fantastische Ehe durch: Wachstum

Wenn Ihr in Problemen steckt, dann ist das nicht gleich das Ende. Schwierigkeiten sind erwartbar. Das liegt in der Natur der Sache, wenn zwei Personen auf engstem Raum das Leben miteinander verbringen. Das heißt zum einen: Erwarte, dass sich das Problem, das Dich im Moment so ärgert, lösbar und übermorgen vielleicht sogar vergessen ist. Und gehe andererseits nie davon aus, dass sich nicht neue Herausforderungen in der Beziehung auftun werden.

Dieser Realismus führt zu Wachstum und bewahrt gleichzeitig vor romantischen Träumereien, die immer enttäuscht werden. Immer! Finkel schreibt: “Es ist konstruktiv, Schwierigkeiten nicht nur als unangenehme Begleitumstände zu betrachten, die man aushalten muss, sondern als Chancen, etwas übereinander zu lernen und die Beziehung zu vertiefen.” Und das ergibt Wachstum.

Das sind sieben Life-Hacks von Eli J. Finkel für eine fantastische Ehe. Kennt Ihr weitere? Schreibt Sie in die Kommentare. Wir lernen gerne dazu.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.