Wie gute Ehen großartig werden

Hand in Hand für eine bessere Ehe. Foto: flickr/kumon

Wir haben alle den Spruch schon mal gehört: Das Gute ist der Feind des Besten. Das gilt gerade für unsere Ehen. Warum besser werden, wenn alles gut läuft? Geldfragen sind geregelt, Erziehungsfragen sind geregelt, Freizeitaktivitäten sind geregelt, Sex ist geregelt. Dumm nur, dass wir mit dem Guten nie dauerhaft zufrieden sind. Stillstand ist Rückschritt. Deshalb sollten wir in dem Bemühen nie nachlassen, an der Qualität unserer Ehe zu arbeiten.
Dazu muss man keine großen Gespräche führen oder gemeinsam gute Vorsätze formulieren. Es reicht schon, wenn einer anfängt, die Beziehung (weiter) zu verbessern. Meistens merkt der andere was – und zieht dann gerne mit.
Woher bekommen wir nun Inspiration, unsere Ehen zu verbessern?

  • Lest Bücher.

Es gibt viel nützliche Literatur zur Ehe, die man alleine oder gemeinsam lesen kann. Wir haben jüngst das Buch “Liebe und Respekt” entdeckt, das einige erhellende Dinge über die Bedürfnisse von Mann und Frau bereit hält. Ein schöner Ratgeber zum Thema Sex in der Ehe ist Kevin Lemans “Licht an, Socken aus“. Und natürlich empfehlen wir nach wie vor vorbehaltlos die “10 Great Dates für eine prickelnde Partnerschaft“.

  • Lest Blogs.

In deutscher Sprache gibt es dazu leider nur sehr wenig (wir selbst beteiligen uns mit dieser Seite). In englischer Sprache sieht es deutlich besser aus. Seiten von marriagementor, simplemarriage, Gottman Institute oder themarriagebed bieten in der Regel täglich Impulse zum  Eheleben. Da sind ganz nützliche Angebote dabei.

  • Nehmt eine Auszeit.

Paare – gerade auch die mit kleinen Kindern – sollten sich Zeiten reservieren, in denen Sie ungestört ausgehen oder auf andere Weise Zeit zu zweit verbringen. Solche Termine sind mit Priorität zu behandeln.

  • Besucht ein Eheseminar.

Dazu gibt es verschiedene Anbieter, etwa Team F. Wir selbst haben gerade ein wundervolles Wochenende im Stift Urach hinter uns, das die teilnehmenden Paare in vollen Zügen genossen haben. Das Ganze soll im kommenden Jahr wiederholt werden (Termin geben wir noch bekannt).

Habt Ihr weitere Ideen, wie gute Ehen besser werden können?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.